Wohnen – stylisch oder kindersicher?

cozy living

Das Zuhause haben wir für den kleinen Fiete noch einmal richig aufgeräumt. Der Stil der Wohnung besteht aus dem Mix alter und neuer Möbel, Kunstwerken von befreundeten Künstlerinnen und Künstlern und von mir selbst, Trödelmarktfunden und kleinen Basteleien. Manche Dekorationen erinnern an ein Kuriositätenkabinett.

Die Wand im Esszimmer war ein Zufallsprodukt, das entstanden ist, als wir die Wand streichen wollten; die Tapete kam uns entgegen und es zeigte sich eine schöne Rohputz-Patina, die wir dann versiegelt und so stehen lassen haben. Für uns ist diese Altbauwohnung im Mindener Norden ein kleiner Traum!

Kleine Tricks, wie z.B. die Bücher im Regal nach Farben zu ordnen bringen Übersichtilichkeit in das Gesamtbild, ebenso wie farbige Akzente, die in jedem Raum wieder auftauchen.

Die Dekorationen werden wohl in einem Jahr ein paar Meter in die Höhe wandern müssen, damit der Kleine nicht alles abräumt! Der Plan des Papas, die Hausbar in die untere Etage einer Vitrine zu stellen wird wohl auch aus Sicherheitsgründen platzen.

 

 

Kinderzimmer „pretty in pastell“

Frohe Ostern!

An den freien Tagen nutze ich die Zeit, um die restlichen Vorbereitungen für die Ankunft unseres Babys (der Name wird übrigens erst nach der Geburt verraten) zu treffen. Das Zimmer wurde dekoriert und auch die Kliniktasche wird momentan von Björn und mir gepackt. Zudem haben wir heute morgen in der Sonne ganz traditionell eine kleine Zierkirsche für den baldigen Zuwachs in den Vorgarten gepflanzt!

Heute möchte ich euch meine Lieblingsstücke und Lieblingsfirmen für dekorative stylische Baby- und Kinderzimmer-Einrichtungen zeigen! Dazu habe ich ein paar Bilder in dem kleinen Zimmer gemacht und die interessantesten Stücke abgelichtet.

Neben selbstgemachten Handarbeiten, Sperrmüll- und Trödelmarktmöbeln, die natürlich frisch weiß lackiert wurden, habe ich die meisten der kleinen Schätze im Tropenhaus http://www.das-tropenhaus.de entdeckt.